Stand: 18.11.2017

Gabelköpfe – individuell und vielseitig

Gabelköpfe gehören zu den am häufigst eingesetzten Verbindungselementen in der Industrie.

Überall wo einfache Bewegungsabläufe stattfinden wie z.B. lineares ziehen, schieben oder auch Achsversatzausgleiche, ist dieses Teil zu finden. Der Spezialist für Gabelköpfe, mbo Oßwald, sorgt mit einem ganzen Sortiment unterschiedlichster Gabelköpfe für ein besonders breites Einsatzspektrum. Darunter sind auch besonders ausgeklügelte Teile, mit denen sich hohe Spareffekte erzielen lassen oder die ganz besondere Sicherheitsanforderungen erfüllen. Neben den Standard-Gabelköpfen gibt es den Gabelkopf mit Außengewinde. Diese können überall dort eingesetzt werden, wo zur Befestigung nur ein Innengewinde zur Verfügung steht. Dieses so einfach erscheinende Produkt hat auch noch einen besonderen Vorteil. Es spart dem Anwender bares Geld. Diese Gabelköpfe, die z.B. an Hydraulik- und Pneumatikzylinder angeschraubt werden, benötigen neben einer Kontermutter keine zusätzlichen Montagesicherungen wie Gewindestangen oder Verklebungen.

Weiterhin gibt es den Gabelkopf mit Langloch. Anstelle der Querbohrung wurde hier ein Langloch eingearbeitet. Wenn im Bereich der Querbohrung Verstellmöglichkeiten benötigt werden, kann dieser Gabelkopf eingesetzt werden. So hat man den nötigen Spielraum und das Teil kann einfacher eingebaut und in verschiedenen Positionen befestigt werden. Wenn der Gabelkopf besonders stark wechselnden Belastungen von Zug und Druck ausgesetzt ist, kann die Querbohrung ausschlagen und sich die Lebensdauer extrem verkürzen. Um dies zu verhindern bietet mbo einen Gabelkopf mit gehärteter Querbohrung. Ein speziell angewandtes Härteverfahren erhöht die Lebensdauer des Produktes um ein vielfaches. Ein schnelles Ausschlagen der Querbohrung wird verhindert und die Produktionssicherheit beträchtlich erhöht. Dieses Produkt, eigens für einen Anwendungsfall entwickelt, gehört heute zum Standardsortiment.

Natürlich gibt es zu den Gabelköpfen auch die entsprechenden Gegenstücke. Mit Gabelkopf-Gegenstücken können erhebliche Einsparungen erzielt werden. Man kann sie z.B. anstelle eines Gelenkkopfes problemlos mit dem Gabelkopf kombinieren, wenn Verbindungen benötigt werden, die einen Richtungsversatz in eine Richtung ausgleichen sollen. Gegenüber dem Gelenkkopf, der deutlich teurer ist, gibt es nur geringe Einschränkungen.

Alle Teile, die das Werk Külsheim-Steinbach verlassen, sind nach höchsten Qualitätsmaßstäben gefertigt und kontrolliert. Ein konsequentes Qualitätsmanagement zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Fertigungsbereich.

Für Sonderwünsche steht ein kompetentes Team zur Verfügung, das darauf eingerichtet ist, kundenspezifische Lösungen zu entwickeln. Dabei kann sowohl nach Zeichnungsvorgaben gearbeitet werden oder gemeinsam mit dem Kunden eine anwendungsbezogene Lösung hinsichtlich Geometrie, Material oder Oberfläche gefunden werden.

Zurück zur Übersicht
Passende Artikel
Gabelkopf DIN 71752 / DIN ISO 8140 / CETOP Produktbild
Gabelköpfe DIN 71752 / DIN ISO 8140 / CETOP RP102P
Gabelkopf mit Außengewinde Produktbild
Gabelköpfe mit Außengewinde
Gabelkopf mit Langloch Produktbild
Gabelköpfe mit Langloch
Gabelkopf mit gehärteter Querbohrung Produktbild
Gabelköpfe mit gehärteter Querbohrung
Gabelkopfgegenstück Produktbild
Gabelkopfgegenstücke
Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen den persönlichen Kontakt? Gerne beraten wir Sie auch persönlich!
Tel. +49 9345 6700

Zum Kontaktformular